[Serie] Preacher – Ein erster Eindruck

Preacher

Preacher ist die Adaption eines gleichnamigen Comics, als Serie u.a. von Seth Rogen für AMC entwickelt und läuft derzeit  Amazon Prime.

Ein Priester mit einer undurchsichtigen Vergangenheit hadert mit seiner Berufung und erfüllt lustlos seine Pflichten als Seelsorger eines kleinen texanischen Kaffs. Währenddessen rast eine seltsame Entität durchs All zur Erde, wo sie über die Welt verteilt Priester verschiedener Konfession befällt und zum Explodieren bringt. Schließlich fällt nach einem Blutbad in einem Privatjet ein trinkfester Vampir aus den Wolken und freundet sich mit dem Priester an, der von seiner wehrhaften Exfreundin aufgesucht wird…

Ich habe jetzt mal die ersten beiden Folgen von Preacher gesehen…und ich bin nach dem Hype, der im Vorfeld darum gemacht wurde, eher zwiegespalten. Mich hat schon einmal der Gedanke begeistert, dass Dominic Cooper (Avengers, Agent Carter und Abraham Lincoln Vampire Hunter), Joseph Gilgun und Ruth Negga (beide Misfits) in den Hauptrollen spielen und der Trailer sah vielversprechend aus. Auch wenn ich skurrile Kleinstadttypen mag und das alles zu einem texanischen Kaff  passt und Preacher und inbesondere Cassidy ziemlich cool (er ist halt Rudy als Vampir) sind, es fesselt mich noch nicht so richtig. Tatsächlich sind die Cassidy-Szenen am besten. Wirkt m.E.  trotz ausreichend Action und dem schwarzen Humor noch etwas zäh, aber vielleicht kommt’s ja noch. Ob der Comic zufriedenstellend umgesetzt wurde, kann ich nicht beurteilen, da ich ihn nicht kenne.

Vielleicht liegt’s auch daran, dass ich vorher Twin Peaks durchgesuchtet hab, und die Messlatte ist da schon arg hochgesetzt

 

 

 

Werbeanzeigen